Alexander Isak wird offenbar über den Januar hinaus bei Borussia Dortmund bleiben. „Wenn er im Januar wechseln sollte, wird das zusammen mit dem Verein diskutiert und geplant - wahrscheinlich wird er aber nicht wechseln“, erklärt Berater Moses Ssewankambo im Gespräch mit ‚spox.com‘.

Da Isak in der laufenden Saison noch nicht für die Profis des BVB zum Einsatz kam, halten sich Gerüchte um einen Abgang des Sturmtalents. Eine Rückkehr auf Leihbasis zu seinem Heimatklub AIK Solna war zuletzt im Gespräch.

Ssewankambo lässt durchblicken, dass man in Isaks Lager mit der aktuellen Entwicklung alles andere als zufrieden ist. „Es gab nie ein ernsthaftes Gespräch mit dem neuen Trainer, der bekannt dafür ist, sehr gut für junge Spieler zu sein“, so der Berater, der jedoch entschärft, „das heißt aber nicht, dass es nicht noch passieren wird. Alexander Isak glaubt weiterhin, dass Dortmund der richtige Ort für ihn ist. Er ist erst 19, es liegt noch viel Zeit vor ihm.“