Jeffrey Bruma könnte schon bald das Trikot des FSV Mainz 05 tragen. Der ‚kicker‘ berichtet, dass der Wechsel des Niederländers „so gut wie perfekt“ sei. Der 28-Jährige soll laut dem ‚Sportbuzzer‘ bis zum Saisonende ausgeliehen werden. Eine Kaufoption soll es für die Mainzer nicht geben.

Beim VfL Wolfsburg zählte der Innenverteidiger zuletzt nicht mehr zum ersten Aufgebot, in den beiden jüngsten Partien gehörte Bruma nicht einmal zum Kader der Wölfe. Nach der Verpflichtung von Michael Pongracic steht der Ex-Hamburger nur noch an fünfter Stelle im vereinsinternen Innenverteidiger-Ranking.

Mainz die Schießbude der Liga

Bei den Mainzern soll Bruma in der Rückrunde dabei mithelfen, den drohenden Abstieg abzuwenden. Mit 44 Gegentoren stellen die Rheinhessen bislang gemeinsam mit Werder Bremen die löchrigste Abwehr der Liga. In seiner Karriere kommt Bruma bisher auf 89 Bundesligaspiele für den Hamburger SV, den FC Schalke 04 und den VfL Wolfsburg.