Nach überstandenem Medizincheck meldet der FSV Mainz 05 Vollzug. Jean-Philippe Gbamin wechselt vom RC Lens an den Bruchweg. Wie die Rheinhessen offiziell mitteilen, unterschreibt der 20-Jährige einen Fünfjahresvertrag beim Europa League-Teilnehmer. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart. Dem Vernehmen nach zahlen die ‚05er‘ zwischen 3,5 und fünf Millionen Euro an die Nordfranzosen.

Jean-Philippe Gbamin ist ein junger Spieler mit herausragenden Anlagen, der sich bereits seit drei Jahren im Profigeschäft etabliert hat und trotz seines jungen Alters über eine erstaunliche Reife auf dem Platz verfügt. Seine Verpflichtung ist ein typischer Mainz-05-Transfer, die lange Vertragslaufzeit verdeutlicht, dass wir von seinem Potenzial sehr überzeugt sind“, erklärt Sportdirektor Rouven Schröder.

Trainer Martin Schmidt ergänzt: „Jean-Philippe Gbamin ist ein physisch präsenter defensiver Mittelfeldspieler, der uns mit seiner Spielstärke auch in der Weiterentwicklung des Teams helfen wird. Von seinen Anlagen her ist er auf allen defensiven Positionen einsetzbar, er ist eigentlich ein ausgebildeter Innenverteidiger.

Gbamin wurde vor eineinhalb Jahren schon bei Borussia Dortmund, Schalke 04 und Hannover 96 gehandelt. Der französische U21-Nationalspieler ist etatmäßiger Innenverteidiger, kann aber auch hinten rechts sowie im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden. Er gilt als großes Talent, seine Entwicklung aber stagnierte in der Ligue 2 in der vergangenen Saison.