Der Transfer von Stephan Lichtsteiner zu Borussia Dortmund ist wohl nur noch Formsache. Die italienische Zeitung ‚Tuttosport‘ vermeldet, dass zwischen dem Rechtsverteidiger und dem BVB nur noch finale Details zu klären sind. Lichtsteiner erhält demnach einen Zweijahresvertrag bis 2020.

Eine Ablöse muss Schwarz-Gelb nicht aufbringen, da der Vertrag des 34-Jährigen bei Juventus Turin Ende Juni ausläuft. Im Werben um das Schweizer Schnäppchen war die Borussia nicht allein. Diverse Klubs sollen sich um Routinier Lichtsteiner bemüht haben.

Gerüchte, Dortmund befasse sich alternativ mit Silvan Widmer (Udinese Calcio), dürften sich damit ebenfalls erledigt haben. Der 25-jährige Schweizer könnte aber dennoch ein Thema in der Bundesliga werden. Widmer steht nach FT-Informationen bei Eintracht Frankfurt auf der Liste.