Der VfB Stuttgart hat offenbar das nächste Toptalent aus Südamerika im Visier. Wie ‚champion.com.ua‘ aus der Ukraine berichtet, beobachten die Schwaben den 20-jährigen Jorge Carrascal von Karpaty Lviv. Beim 0:2 am vergangenen Sonntag gegen FK Oleksandria sollen Scouts zahlreicher Vereine auf der Tribüne gesessen haben.

Carrascal hatte seine kolumbianische Heimat schon vor zwei Jahren verlassen und beim FC Sevilla angeheuert. Nach nur einem Einsatz für die zweite Mannschaft der Andalusier ging es ein Jahr später auf Leihbasis nach Lviv. Es folgte eine Spielzeit mit 22 Einsätzen, sechs Toren und vier Assists. Carrascal hatte überzeugt, Karpaty investierte zwei Millionen in den Kauf des Youngsters und stattete ihn mit einem Vertrag bis 2022 aus.

Der Rechtsfuß ist im offensiven Bereich vielseitig einsetzbar und besticht vor allem mit einer feinen Technik und großer Qualität im Dribbling. Bisweilen wird Carrascal mit dem jungen Neymar verglichen.

ScoutingFT-Meinung: Eine direkte Verstärkung wäre der junge Kolumbianer für den VfB wohl nicht. Doch Reschke kennt die kommenden Superstars aus Südamerika bestens und verfolgt ihre Entwicklung genau. Gut möglich, dass er auch den in der Ukraine gelandeten Carrascal auf der Watchlist hat.