In dieser Transferperiode wolle er nur wenige, dafür aber gezielte Wechsel tätigen, ließ Felix Magath vor wenigen Tagen wissen. Torjäger Bas Dost, der in der vergangenen Woche für rund neun Millionen Euro zum VfL Wolfsburg wechselte, lieferte den ersten Hinweis, dass Magath in diesem Sommer möglicherweise nicht Spieler nach dem Prinzip ‚Try and Error‘ rankarrt.

Einen weiteren Akteur von internationalem Format hat der Trainer-Manager laut ‚Wolfsburger Nachrichten‘ im Visier. Demzufolge soll Magath ein Auge auf den italienischen Innenverteidiger Salvatore Bocchetti von Rubin Kazan geworfen haben. Der 25-Jährige spielt seit Sommer 2010 beim russischen Erstligisten, in der abgelaufenen Saison erzielte er in 32 Partien fünf Treffer.

Allerdings müsste Magath für den fünffachen Nationalspieler, der den Sprung auf den EM-Zug knapp verpasste, tief in die Tasche greifen. Zehn Millionen Euro soll Kazan für den Linksfuß fordern.

Zugute kommen könnte den ‚Wölfen‘, dass Bocchetti in eine der Top-Ligen Europas wechseln möchte. „Salvatore möchte wieder in einer der großen Ligen spielen. Italien, Spanien, England oder die Bundesliga – ihn reizen alle diese Länder“, zitieren die ‚Wolfsburger Nachrichten‘ einen seiner Vertrauten. Wie konkret Magaths Interesse an dem international erfahrenen Italiener tatsächlich ist, werden die kommenden Wochen zeigen.