Frank Baumann befindet sich in der Hochphase des Bremer Transfermarkts. In Kürze wird der Wechsel von Jérôme Gondorf zum SC Freiburg über die Bühne gehen. „Für diesen Fall sind wir vorbereitet“, kündigt der Sportdirektor der Grün-Weißen gegenüber der ‚DeichStube‘ an.

Weil auch Thomas Delaney höchstwahrscheinlich gehen wird, wird Werder zum Doppelschlag ansetzen. „Dann werden wir noch zwei neue Spieler fürs Mittelfeld dazuholen“, so Baumann, der laut ‚DeichStube‘ mit zwei Spielern einig ist. Dem Werder-Portal zufolge könnten die Deals bei Bedarf „schnell über die Bühne gehen“.

Delaney zum BVB?

Und es scheint ganz so, als würde Baumann nicht drum herumkommen, von seinen beiden Assen im Ärmel Gebrauch zu machen. Über Delaney sagt der 42-Jährige: „Es kann sein, dass er vor dem Turnier geht, es kann sein, dass es erst danach passiert. Es liegt daran, ob der interessierte Verein unsere Vorstellungen erfüllt, und die sind ganz klar.“

25 Millionen Euro Ablöse fordern die Bremer dem Vernehmen nach. Der Ball liegt jetzt bei Borussia Dortmund. „Wir haben unsere Vorstellungen hinterlegt. Alles Weitere liegt an Dortmund. Dortmund ist jetzt am Zug“, sagt Baumann dem ‚Weser-Kurier‘.

Die Wahrscheinlichkeit, dass Thomas geht, ist deutlich höher als die, dass er bleibt“, räumt Baumann ein. Es riecht nach zahlreichen Neuerungen bei Werder. Dabei hatte sich das Team unter Florian Kohfeldt gerade erst so richtig gefunden.