Spieler des Spieltags: Roman Bürki

Auf drei Punkte und ein gleichzeitiges Ausrutschen von Inter Mailand gegen den FC Barcelona war der BVB am finalen Gruppenspieltag angewiesen. Mit 2:1 besiegten die Dortmunder ein stark aufspielendes Slavia Prag, das mehrfach am hervorragend aufgelegten Bürki scheiterte. Ob im Eins-gegen-Eins oder bei Abschlüssen aus kürzester Distanz – der Schweizer hatte seinen Kasten an diesem Abend fest vernagelt. Beim einzigen Gegentor war Bürki dann machtlos. Alleine seiner Leistung verdankt die Borussia das Weiterkommen.