Namhafte Hürden wie Real Madrid und Juventus Turin räumte Ajax Amsterdam in der K.O.-Phase bereits aus dem Weg. Schmerzhafter Nebeneffekt, den die niederländischen Überflieger einstecken müssen: Im Sommer droht der Ausverkauf.

Frenkie de Jong hat bereits beim FC Barcelona unterschrieben, sein Kapitän Matthijs de Ligt wird ihm laut spanischen Medienberichten ins Camp Nou folgen. Ebenfalls auf den Wunschlisten der Topklubs: Nicolás Tagliafico, Donny van de Beek, Hakim Ziyech und David Neres. Bevor es zum großen Exodus kommt, will Ajax aber noch ein bisschen Geschichte schreiben.

Und im Halbfinale gegen Tottenham Hotspur ist die Überraschungsmannschaft von Erik ten Hag keinesfalls der Außenseiter. Zumal die Personalsituation beim niederländischen Rekordmeister sehr viel entspannter ist als bei den Engländern. Dort drückt der Schuh in der Offensive. Die Spurs müssen auf den verletzten Torgaranten Harry Kane verzichten, Heung-min Son fehlt gelbgesperrt.

So könnten sie spielen

Tottenham Hotspur

Ajax Amsterdam