Sandro Wagner verlässt den FC Bayern mit sofortiger Wirkung. Der 31-jährige Stürmer wechselt in die Chinese Super League zu Tianjin Teda. Bei den Asiaten unterschreibt Wagner einen Vertrag bis Dezember 2020. Angeblich kassiert er in diesem Zeitraum ein Gehalt von 15 Millionen Euro netto. Die Münchner streichen dem Vernehmen nach eine Ablöse von fünf Millionen Euro ein. In China trifft Wagner auf Trainer Uli Stielike und den Ex-Bochumer Felix Bastians.

Sandro Wagner kam auf uns zu und hat um Freigabe aus seinem Vertrag gebeten. Er hat ein sehr attraktives Angebot aus China vorliegen und wir haben daher seinem Wunsch entsprochen. Wir bedanken uns bei Sandro ausdrücklich für die Zeit beim FC Bayern und wünschen ihm für seine weitere Zukunft in China alles Gute und viel Erfolg“, sagt Sportdirektor Hasan Salihamidzic.

Wagner war erst im Januar des vergangenen Jahres für 13 Millionen Euro von der TSG Hoffenheim zum Rekordmeister gewechselt. Unter Jupp Heynckes schoss der Ex-Nationalspieler acht Tore in 14 Ligaspielen. Seit Niko Kovac im Amt ist, folgte nur noch ein Treffer. Nun zieht es Wagner nach China – wohl nicht nur wegen der geringen Einsatzzeiten.