Einmal mehr begeisterte Ajax Amsterdam am gestrigen Mittwochabend ein Millionenpublikum. Am Ende stand jedoch das mehr als bittere 2:3 gegen Tottenham Hotspur, das den Einzug in Champions League-Finale feiern durfte.

Van der Sars Gedanken

Das Unvermeidbare sehen nun viele kommen: Das junge Team wird von Europas Topklubs aufgekauft werden. Das weiß auch Edwin van der Sar. Schon vor der Partie gegen Ajax wartete der Geschäftsführer mit interessanten Aussagen auf.

Unter anderem kam van der Sar auf Kapitän Matthijs de Ligt (19) zu sprechen. „Ich denke, es werden de Ligts letzte Spiele mit Ajax. Ich hoffe, er verabschiedet sich auf dem Höhepunkt“, so der ehemalige Weltklasse Torwart.

„England oder Spanien“

Van der Sar ist sich sicher: „Er wird bei einem großen Klub landen. Ich denke, er wird nach England oder Spanien wechseln.“ Favorit auf die Verpflichtung des Golden Boys ist der FC Barcelona. Die Katalanen schnappten sich bereits Frenkie de Jong.

Unbedingt bleiben soll derweil Erik ten Hag, den der FC Bayern beobachten soll. Über den Coach sagt van der Sar: „Unsere Intention ist, ihn zu halten. Es wird viele Veränderungen am Kader geben, doch zuerst wollen wir den Trainerstab binden.“

Meisterschaft noch drin

Ten Hag ist noch bis 2020 an Ajax gebunden, die Gespräche über eine Verlängerung stehen an. Am Wochenende gewann der 49-Jährige den nationalen Pokal und damit seinen ersten Titel. Die Meisterschaft könnte noch folgen.

Zwei Spieltage vor Schluss steht Ajax punktgleich mit PSV an der Tabellenspitze. In der kommenden Saison muss ten Hag dann ein neues Team zusammenbauen. Ob es wieder für das Halbfinale der Champions League reicht? Mehr als fraglich.