Trotz seiner zarten 18 Jahre hält Matthijs de Ligt als Abwehrchef die Defensive von Ajax Amsterdam zusammen. Das macht den Youngster zu einem der begehrtesten Spieler Europas. Die zahlreichen Interessenten können sich offenbar berechtigte Hoffnungen auf eine Verpflichtung im Sommer machen. Wie ‚De Telegraaf‘ berichtet, hat der 18-Jährige Ajax mitgeteilt, dass er den Klub im Sommer verlassen möchte.

Die Sportliche Leitung des niederländischen Rekordmeisters um Edwin van der Sar und Marc Overmars bringt das in eine prekäre Situation. Eigentlich plant man mit de Ligt, dessen Vertrag noch bis 2021 läuft, für die nächste Saison. Laut ‚De Telegraaf‘ denken die Ajax-Oberen derzeit darüber nach, ob man den 18-Jährigen gegen seinen Willen in der Grachtenstadt halten soll.

Bei einem Abgang des Supertalents winkt Ajax jedoch eine stattliche Ablösesumme. Mit dem FC Bayern, Manchester City, dem FC Barcelona und Tottenham Hotspur zeigen gleich mehrere Schwergewichte des europäischen Fußballs Interesse.

Trio will weg

Bei der Frage nach der Zukunft von de Ligt müssen die Amsterdamer zwei weitere Personalien im Blick behalten. Auch David Neres, für den Borussia Dortmund Berichten zufolge 30 Millionen Euro geboten hat, und Torwart André Onana sollen um ihre Freigabe gebeten haben. Drei unglückliche Leistungsträger kann sich Ajax eigentlich nicht erlauben.