RB Leipzig

Der Herbstmeister hat es nach wie vor auf Benjamin Henrichs abgesehen. Mit dem Außenverteidiger hat Leipzig bereits eine Übereinkunft erzielt, die Verhandlungen mit der AS Monaco stocken aber noch. „Der Verein hat bei dem Spieler momentan noch andere Vorstellungen als wir“, erklärte Sportdirektor Markus Krösche jüngst in der ‚Bild‘.

Borussia Mönchengladbach

Die Gladbacher wollen Linksverteidiger Andreas Poulsen zu Spielpraxis verhelfen. Am heutigen Freitag wurde der 20-Jährige für ein halbes Jahr an den österreichischen Erstligisten Austria Wien verliehen.

FC Bayern

Die Bayern suchen einen neuen Rechtsverteidiger und werden offenbar in Leipzig fündig. Am Montag berichtete die ‚Bild‘ vom Interesse des Rekordmeisters an Lukas Klostermann. Der 23-Jährige, dessen Vertrag 2021 ausläuft, wäre aber wohl erst im Sommer zu haben. Für den Winter im Visier: João Cancelo (25) von Manchester City.

Borussia Dortmund

Nach viereinhalb Jahren ist die Zeit von Julian Weigl bei Borussia Dortmund vorbei. Der 24-Jährige wurde am gestrigen Donnerstag bei Benfica Lissabon vorgestellt. Die Portugiesen zahlen 20 Millionen Euro an den BVB und statten Weigl mit einem Vertrag bis 2024 samt Ausstiegsklausel über 100 Millionen aus.

FC Schalke 04

Doppel-Abgang auf Schalke. Steven Skrzybski (27) wird für den Rest der Saison samt Kaufoption an Fortuna Düsseldorf verliehen, Mark Uth (28) zieht es in seine Heimatstadt zum 1. FC Köln. Beiden spielten in Gelsenkirchen zuletzt nur eine sportliche Nebenrolle.

Bayer Leverkusen

Zwischen Peter Bosz und Bayer 04 bahnt sich eine Vertragsverlängerung an. „Wir setzen uns in Spanien in Ruhe zusammen. Wir sind ja ständig im Dialog und mehr als glücklich, dass Peter bei uns ist. Er fühlt sich im Verein sehr wohl – das ist die Basis von allem. Peter hat ein tolles Trainer-Team, in dem alle gut zusammenarbeiten“, so Geschäftsführer Rudi Völler gegenüber der ‚Bild‘. Bosz selbst gibt sich ein wenig zurückhaltender.

TSG Hoffenheim

Die Kraichgauer werden mit einem neuen Co-Trainer in die neue Saison gehen. Der bisherige Amtsinhaber Pellegrino Matarazzo wurde am Montag als neuer Chefcoach des VfB Stuttgart vorgestellt.

SC Freiburg

Beim SC Freiburg ist Robin Koch einer der Durchstarter der laufenden Saison. Das ist auch Benfica Lissabon nicht verborgen geblieben. Die portugiesische Sportzeitung ‚Record‘ brachte amtierenden Meister an Neujahr mit dem Innenverteidiger in Verbindung. Ob das Interesse nach der Verpflichtung von Julian Weigl weiterhin besteht, ist unklar.

VfL Wolfsburg

Nach nur einem halben Jahr ist die Leihe von Lukas Nmecha schon wieder beendet. Da der Stürmer nicht wie erhofft in Wolfsburg durchstartete, beorderte Manchester City den deutschen U21-Nationalspieler nach England zurück. In der Rückrunde wird Nmecha nun ebenfalls leihweise für den FC Middlesbrough spielen.

FC Augsburg

Interesse signalisieren die Fuggerstädter an Eduard Löwen, der bei der Hertha voraussichtlich dem Einkaufswahn zum Opfer fällt. Der 22-jährige Defensivallrounder steht aber auch beim SV Werder auf der Liste. Eine Entscheidung wird wohl erst fallen, wenn die Berliner den zweiten zentralen Mittelfeldspieler nach Santiago Ascacíbar an Bord geholt haben.

Union Berlin

Im Kampf um Steven Skrzybski (27) haben die Eisernen gegen die Fortuna den Kürzeren gezogen. Nun wird weiterhin nach einer Verstärkung für die Offensive Ausschau gehalten. In den Fokus geraten ist außerdem Julian Pollersbeck (25), der beim HSV vor dem Abschied steht. Gleichzeitig soll aber auch der Vertrag der etatmäßigen Nummer eins Rafal Gikiewicz (32) verlängert werden.

Hertha BSC

Die Hertha gibt auf dem deutschen Transfermarkt seit Wochen den Ton an. Auf die Verpflichtung von Santiago Ascacíbar (22) sollen weitere Perfektmeldungen folgen. Mit Granit Xhaka besteht nach FT-Infos Einigkeit. Allerdings ist die Frage, ob Arsenal die Freigabe erteilt. Ebenfalls auf der prominent besetzten Einkaufsliste: Emre Can (25), Jean-Clair Todibo (20), Mahmoud Dahoud (24), Kevin Strootman (29) und Benjamin Bourigeaud (25). Das Thema Mario Götze (27) zielt hingegen eher auf den Sommer ab.

Eintracht Frankfurt

Die Ex-Stars Jesús Vallejo (22) und Ante Rebic (26) werden in diesem Winter nicht den Weg zurück zur Eintracht finden. Dafür haben die Adler am heutigen Freitag für die Zukunft vorgesorgt: Offiziell bestätigt ist die Verpflichtung von Ragnar Ache (21). Der deutsche U21-Nationalspieler kommt von Sparta Rotterdam und heuert im Sommer bei den Frankfurtern an.

Mainz 05

Sportchef Rouwen Schröder ist momentan hauptsächlich damit beschäftigt, die Gehaltsliste ein wenig auszudünnen. Für Jonathan Burkardt (19) und Aaron Seydel (23), außerdem der Achter Leandro Barreiro (19) sowie Spielmacher Alexandru Maxim (29) sucht Schröder neue Arbeitgeber. Interesse besteht im Gegenzug an dem 19-jährigen Sechser Cheikh Niasse vom OSC Lille.

1. FC Köln

Trotz zuletzt dreier Siege ist Horst Heldt dabei, den Kader noch einmal zu justieren. Mark Uth (28) hat heute unterschrieben. Der Angreifer kommt auf Leihbasis von Schalke 04. Darüber hinaus wird wohl Simon Falette (27) aus Frankfurt in die Domstadt kommen. Der Franzose verstärkt die Innenverteidigung. Nicht mit im Trainingslager und freigestellt für die Vereinssuche sind Louis Schaub (25), Niklas Hauptmann (23), Vincent Koziello (24) und Matthias Bader (22).

Fortuna Düsseldorf

Mit Steven Skrzybski (27) hat Lutz Pfannenstiel weitere Dynamik und Laufstärke in den Kader geholt. Für die Leihgabe aus Schalke haben sich die Fortunen eine Kaufoption gesichert. Nicht mehr zum Kader gehören wird in der Rückrunde hingegen Lewis Baker. Der 24-jährige Mittelfeldspieler geht im Unfrieden, seine Leihe wird abgebrochen. Er kehrt damit zum FC Chelsea zurück.

SV Werder Bremen

Bei den Grün-Weißen wollen Florian Kohfeldt und Frank Baumann in diesem Winter sämtliche Steine umdrehen. Dazu gehört auch, dass nach potenziellen Verstärkungen Ausschau gehalten wird. Allerdings ist das Budget mit rund zwei Millionen Euro äußerst überschaubar. Baumann ließ jedoch bereits durchblicken, dass man im Zweifel auch ins Risiko gehen würde. Das dürfte von Nöten sein, sollte sich das kolportierte Interesse an Eduard Löwen von Hertha BSC konkretisieren.

SC Paderborn

Paderborn will sich mit einem neuen Stürmer verstärken. Geschäftsführer Martin Przondziono präzisierte unlängst: „Aktuell sondieren wir den Markt, im Blickpunkt steht dabei unter anderem ein großer Stürmer.“ Mikael Ishak vom 1. FC Nürnberg wird aber nicht kommen. Die Suche geht somit in die nächste Runde.