Neven Subotics Vertrag bei AS St.-Étienne läuft zum Saisonende aus. Noch ist seine Zukunft ungewiss. „Wir führen aktuell Gespräche mit St.-Étienne. Noch konnte keine Einigung erzielt werden. Aber wir sind ja noch nicht in Eile“, bestätigt Berater Frieder Gamm gegenüber FT. Klar ist: Subotic ist seit seinem Wechsel in die Ligue 1 wieder sportlich gefragt. Da der Innenverteidiger in der laufenden Saison von größeren Verletzungen verschont blieb, verbucht er schon 25 Pflichtspieleinsätze.

Bundesliga-Comeback möglich

Eine Rückkehr in die Bundesliga ist deshalb nicht ausgeschlossen: „Die Bundesliga ist zusammen mit der Premier League gegenüber den anderen Ligen klar favorisiert. Doch auch ein Engagement in Spanien und Italien ist eine Option.“

Die Karriere von Subotic soll jedenfalls unbedingt in einer der Top-Ligen Europas fortgesetzt werden. „Neven fühlt sich topfit und ist weiterhin hungrig. Er will sich auf dem höchsten Niveau messen. Ein Wechsel in eine Liga wie die MLS, die russische Liga oder eine arabische Liga kommt für uns nicht in Frage“, betont der Berater.