Manchester City gastiert am heutigen Sonntag beim FC Liverpool. Ein Spiel, das nicht nur England in Aufruhr bringt. Beide Teams gehören zu den besten Europas. Die Reds können mit einem Sieg ihren derzeitigen Vorsprung von sechs Punkten auf neun ausbauen. City hingegen möchte punkten, um nicht den Anschluss an die Tabellenspitze zu verlieren.

Während Liverpool von Erfolg zu Erfolg eilt, ließen die Skyblues zuletzt ab und an Punkte liegen. Das Spiel als Vorentscheidung um die Meisterschaft einzustufen, wäre jedoch zu weit hergeholt. Liverpool kann zwar seinen Vorsprung auf neun Punkte ausbauen, allerdings folgen auch noch 26 Spiele. Die Premier League-Saison 2018/19 hat gezeigt, dass alles möglich ist und das Rennen um den Titel mitunter bis zum letzten Spieltag andauern kann.

Van Dijk glaubt nicht an Vorentscheidung

Auch Liverpool-Star Virgil van Dijk will von einer möglichen Vorentscheidung im Meisterrennen nichts wissen: „Ich weiß nicht, ob wir oder City besser sind als im vergangenen Jahr, aber die Situation ist so, dass wir gerade sechs Punkte Vorsprung haben. Das kann sich aber schnell ändern.“

Personell gesehen werden beide Mannschaften voraussichtlich mit ihrer Topbesetzung antreten. Einzig Torhüter Ederson wird den Skyblues nicht zu Verfügung stehen. Claudio Bravo wird ihn ersetzen. Auch wenn das letzte Aufeinandertreffen der beiden Teams 0:0 endete, erwartet man heute doch eher ein Offensivspektakel. Mit Spielern wie Sadio Mané, Mohamed Salah, Sergio Agüero und Raheem Sterling ist die Torlaune jedenfalls vorhanden.

Die voraussichtlichen Aufstellungen

FC Liverpool

Manchester City