Arnaud Lusamba weckt Interesse in der Bundesliga. Wie FT aus dem Umfeld des Spielers erfahren hat, haben die TSG Hoffenheim und der VfL Wolfsburg den 22-jährigen Rechtsfuß aus dem Mittelfeld von OGC Nizza ins Visier genommen.

Besonders interessant macht Lusamba seine vertragliche Situation, denn 2020 endet die Zusammenarbeit mit Nizza. Zuletzt stand auch ein Wintertransfer im Raum, diesen strebt der ehemalige französische U19-Nationalspieler aber nach FT-Informationen nicht an. Stattdessen könnte es ihn im Anschluss an die Saison ablösefrei zu einem neuen Arbeitgeber verschlagen.

Arnaud ist technisch sehr begabt und weiß einfach, wie der Fußball funktioniert“, lobt sein prominenter Trainer Patrick Vieira. Neun Spiele mit einem Treffer und zwei Vorlagen hat Lusamba in dieser Spielzeit bislang beigetragen. Bis zum kommenden Sommer werden noch einige Partien hinzukommen. Danach könnte der Wechsel in die Bundesliga erfolgen.