Wer ist neu im Kader?

Am gestrigen Donnerstag wurde Lille-Angreifer Nicolas Pépé zum neuen Rekordtransfer des FC Arsenal. Der 24-Jährige gibt den Gunners weitere Optionen für die Offensive, da Pépé sowohl im Sturmzentrum als auch auf der rechten Flügelposition eingesetzt werden kann.

Im Mittelfeld könnte Leihspieler Dani Ceballos, von Real Madrid gekommen, den stagnierenden Mesut Özil größtenteils überflüssig machen. Özil soll als Großverdiener noch abgegeben werden.

Ansonsten ist auch Gabriel Martinelli neu im Kader. Der 18-jährige Brasilianer soll allerdings behutsam an die erste Mannschaft geführt werden. Für die Verteidigung wurde zwar Abwehr-Talent William Saliba von der AS St. Étienne verpflichtet, der junge Franzose wird jedoch noch ein Jahr in Frankreich geparkt.

Wer geht, wer kommt?

Seit Wochen ist Linksverteidiger Kieran Tierney von Celtic Glasgow im Gespräch. Celtic fordert für den 22-jährigen Schotten allerdings über 20 Millionen Euro. Schwer vorstellbar, dass nach dem Verbleib von Nacho Monreal und der Plünderung der Transferkasse durch den Pépé-Transfer auf der Position hinten links nachgelegt wird.

Kapitän Laurent Koscielny war in den vergangenen Jahren in Arsenals Abwehr der Fels in der Brandung. Allerdings hat sich der Franzose nach der verweigerten Teilnahme an der USA-Tour seine Zukunft in London selbst verbaut. Sollte der 33-Jährige wechseln, ist es nicht auszuschließen, dass die Gunners noch in der Innenverteidigung nachlegen. Als Kandidat wird Daniele Rugani von Juventus Turin gehandelt.

Fazit

Der FC Arsenal kann in der kommende Saisonn eine richtig starke Offensive aufs Feld bringen. Zum 50-Tore-Sturm um Alexandre Lacazette (derzeit noch im Aufbautraining) und Pierre-Emerick Aubameyang gesellt sich nun Rekordmann Pépé. Zudem besitzt Emery mit dem Ex-Dortmunder Henrikh Mkhitaryan und den beiden Youngstern Alex Iwobi und Reiss Nelson weitere Angriffsoptionen.

Auf den Außenpositionen der Viererkette sind Sead Kolasinac und Hector Bellerín nach dessen Genesung gesetzt. Die Innenverteidigung ist im Vergleich zur Liga-Konkurrenz qualitativ unterbesetzt. Derzeit laboriert Rob Holding noch an einer Knieverletzung, dahinter wartet lediglich Calum Chambers als Ersatz.

Emerys Wunschelf