Tor

Manuel Neuer: Wirkte bei seiner ersten Prüfung, Özils Freistoß in der 28. Minute, nicht ganz sicher. Hielt kurz später Sánchez‘ Elfmeter, war aber beim Nachschuss machtlos. Kurz vor der Pause stark im Eins-gegen-Eins mit Özil und sicher bei einem Xhaka-Strahl aus 16 Metern. Im zweiten Spielabschnitt nicht mehr gefordert.

Abwehr

Philipp Lahm: Marschierte unnachgiebig nach vorne. Hatte mit dem jungen Iwobi keinerlei Probleme und band diesen an seinem eigenen Strafraum. Seine perfekte Flanke auf Lewandowski führte zum 2:1 und läutete die schnelle Torfolge ein. Holte sich kurz vor Schluss eine Sperre für das Rückspiel ab. Eine clevere Entscheidung. Bei seiner beneidenswerten Fitness kommt unweigerlich die Frage auf, weshalb der Kapitän im Sommer seine Karriere beenden will.

Javi Martínez: Souveräne Vorstellung des Spaniers. Gute Passquote, gewann beinahe alle Kopfballduelle und hätte fast auch noch selbst getroffen. Sein Schädel-Geschoss parierte Ospina aber großartig. Überließ den Part der Spieleröffnung vermehrt Hummels.

Mats Hummels: Auch der zweite Innenverteidiger hatte in der 45. Minute per Kopf eine Großchance. Musste mehrfach ins Laufduell mit Sánchez und sah gegen den wendigen Chilenen mitunter etwas ungelenk aus. Sein Spielaufbau war jedoch gewohnt hochklassig. Durchschnitt mit flachen Vertikalbällen immer wieder die Verteidigungslinien der Londoner und leitete so reihenweise gefährliche Angriffe ein

David Alaba: Positionierte sich zunächst extrem weit vorne, sodass Arsenal meist versuchte, Angriffe über seine linke Seite laufen zu lassen. Strahlte bei seinen Vorstößen aber nur wenig Gefahr aus. Im zweiten Durchgang deutlich bedachter unterwegs. Bekam seine Gegenspieler Oxlade-Chamberlain und Theo Walcott somit gut in den Griff.

Mittelfeld

Xabi Alonso: Ordnete das Spiel mit großer Ruhe. Seine Passgenauigkeit und Zweikampfstärke brachten dem Bayern-Spiel die nötige Fluidität. Auffällig: Auch bei Kopfbällen war der Altmeister stets Herr der Lage. Bewies, dass er auch noch mit 35 Jahren zu den besten Sechsern der Welt zählt.

Arturo Vidal: Hatte nach sieben Minuten den ersten Abschluss der Partie. Schwang sich mit zunehmender Spieldauer zum Chef im Mittelfeld auf. Özil war beim Chilenen in besten Händen und somit völlig abgemeldet. Vidals zweiten Fernschuss entschärfte Ospina im zweiten Durchgang prima. Starker Auftritt des 29-Jährigen.

Arjen Robben: Sein Traumtor zum 1:0 ebnete den Bayern den Weg. Bekam von vier Gegenspielern nur Geleitschutz und schlenzte den Ball anschließend in bester Robben-Manier aus 23 Metern in den Knick. Suchte auch daraufhin immer wieder den Abschluss. Das 2:1 leitete der Niederländer ein und strahlte auch darüber hinaus ständig Gefahr aus. Bester Mann auf dem Platz.

Thiago: Bewegte sich auf der Zehnerposition geschickt zwischen den Linien und hatte insbesondere in der Anfangsphase viele Ballkontakte. Tauchte jedoch nach dem Ausgleich kurzzeitig ab. In Hälfte zwei wieder deutlich präsenter und mit eiskaltem Abschluss beim 3:1 sowie Glück bei seinem abgefälschten Schuss, der das vierte Münchener Tor bedeutete. Legte zudem noch mustergültig für Müller auf, der mit dem 5:1 seine Torflaute beendete.

Douglas Costa: Agierte extrem variabel und tauchte immer wieder auch auf der rechten Seite und in der Mitte auf. Machte Alaba somit Platz auf dem Weg nach vorne. Insgesamt fiel der Brasilianer im Vergleich zu seinen Offensivpartnern aber recht deutlich ab. An Bellerín gab es für ihn kein Vorbeikommen. Seine letzte Aktion war die beste, als sein angeschnittener Schuss sein Ziel nur knapp verfehlte.

Angriff

Robert Lewandowski: Unglücksrabe beim Elfmeter, der zum 1:1 führte. Kann den Ball per Kopf klären, statt ihn zunächst mit der Brust zu stoppen. Vergab noch vor der Pause zwei Kopfballchancen. Sehr präsent bei langen Bällen, machte diese gut fest. Belohnte seine kämpferisch starke Vorstellung mit dem Kopfballtreffer zum 2:1. Kurz darauf mit fantastischer Hacken-Vorlage zum 3:1. War ein stetiger Unruheherd für Arsenals Abwehrverbund.

Die Noten

Einwechslungen

83. Joshua Kimmich für Costa
86. Thomas Müller für Lewandowski: Kam, sah und traf – endlich.
88. Rafinha für Robben

Torfolge

11. 1:0 Robben (Linksschuss, Costa)
30. 1:1 Sánchez (Rechtsschuss)
53. 2:1 Lewandowski (Kopfball, Lahm)
56. 3:1 Thiago (Rechtsschuss, Lewandowski)
63. 4:1 Thiago (Rechtsschuss)
88. 5:1 Müller (Linksschuss, Thiago)