Seit Monaten wird eifrig über einen Wechsel von Superstar Neymar zu Real Madrid spekuliert. Und das, obwohl der brasilianische Weltstar erst vor der Saison vom FC Barcelona zu Paris St. Germain gekommen war.

In den Augen von Luís Figo, ehemaliger Weltstar in Diensten von Real Madrid, ist dies kein Hindernis, schon bald zu den Königlichen weiterzuziehen. „Für jeden Spieler ist Real Madrid immer eine gute Wahl“, sagt Figo im Gespräch mit FT, „das ist der Klub mit den meisten internationalen Titeln in der Welt. Sie haben exzellente Spieler und einen hervorragenden Ruf.“ Klar sei aber auch, dass Neymar seit seinem Wechsel zu PSG „sehr, sehr gut spielt“.

Deutschland einer der WM-Favoriten

Bei der anstehenden Weltmeisterschaft in Russland zählt Figo derweil auch das DFB-Team zu den engeren Favoriten – anders als sein Heimatland Portugal, das sich 2016 überraschend zum Europameister gekürt hatte.

Frankreich wird ein Kandidat sein, genauso wie Deutschland und Spanien. Nicht vergessen sollte man auch Klassiker wie Brasilien und Argentinien“, erklärt Figo, der Portugal als „exzellentes Team“ bezeichnet, aber nicht explizit in den Kreis der Topfavoriten aufnimmt.