Zuletzt machten Gerüchte um Ricardo Rodríguez die Runde. Der Linksverteidiger könnte bei Eintracht Frankfurt in die Fußstapfen von Filip Kostic treten, sollte dieser im kommenden Sommer für viel Geld verkauf werden. Oder aber die Hessen schließen die Lücke intern mit Erik Durm und Timothy Chandler, die bislang auf beiden Außenbahnen zum Einsatz kommen.

In dem Fall wäre möglich, dass ein Rechtsverteidiger den Weg nach Frankfurt findet. Nach FT-Informationen hat der Bundesligist Erkundigungen über Zeki Celik von OSC Lille eingeholt. Der 22-jährige Türke, der 2018 von Istanbulspor in die Universitätsstadt gekommen war, ist unter Trainer Christophe Galtier gesetzt. Sein Vertrag läuft noch bis 2023.

Ein Abschied im Winter, spätestens aber im im Anschluss an die laufende Spielzeit ist dennoch nicht unwahrscheinlich. Vorne im Rennen um Celik befindet sich bislang der AC Florenz, wie FT exklusiv erfuhr. Nägel mit Köpfen sind aber längst noch nicht gemacht. Sollte die Eintracht Celik als passend empfinden, wäre noch etwas drin.