Eintracht Frankfurt – Borussia Dortmund (Sonntag, 18 Uhr, Sky)

Lucien Favre warnte vor einer „der besten Mannschaften der vergangenen Saison“. Am Donnerstag verlor die SGE mit 0:3 gegen Arsenal und hat somit vor eigenem Publikum etwas gut zu machen. Dem BVB steht also ein heißer Ritt bevor. Im Februar trennte man sich mit einem 1:1-Unentschieden.

FC Chelsea – FC Liverpool (Sonntag, 17:30 Uhr, Sky)

Es ist eine wirklich aufregende Mannschaft, die mich ein wenig an meine Dortmunder Mannschaft vor einigen Jahren erinnert.“ Von Jürgen Klopp gab es im Vorfeld das ultimative Lob für die Blues. Dennoch will Liverpool auf seiner Titeljagd unbedingt verlustpunktfrei bleiben – gerade nach der CL-Pleite in Neapel (0:2).

FC Sevilla – Real Madrid (Sonntag, 21 Uhr, DAZN)

Real steckt schon tief in der Krise. Nach dem 0:3 bei PSG hängt der Haussegen gehörig schief. Zinedine Zidane hilft wohl nichts anderes als ein Sieg, will er die aufkommende Trainer-Diskussion im Keim ersticken. Sevilla, das im Sommer 14 Neue holte, will den Königlichen in die Suppe spucken.

AC Mailand – Inter Mailand (Samstag, 20:45 Uhr, DAZN)

Drei Spiele, drei Siege: Inter legte und Antonio Conte einen Traumstart hin. Das 1:1 gegen Slavia Prag in der Champions League trübte jedoch die Stimmung. Milan hat die Chance, im Derby della Madonnina mit dem Stadtrivalen nach Punkten gleichzuziehen. Der bislang letzte Sieg gegen Inter ist schon fast vier Jahre her.

Olympique Lyon – Paris St. Germain (Sonntag, 21 Uhr, DAZN)

Der Meister gastiert beim Dritten der Vorsaison. PSG kommt nach dem 3:0 gegen Real mit einer Menge Rückenwind – zudem darf Neymar nach seiner Sperre in der Champions League wieder ran. Lyon hat nach fünf Partien acht Punkte auf dem Konto. In der Vorsaison schlug man den Rivalen vor heimischem Publikum mit 2:1.

Young Boys Bern – FC Basel (Sonntag, 16 Uhr, SRF 2)

Die letzten zehn Meistertitel teilten die beiden Klubs unter sich auf. Nachdem Basel achtmal in Folge triumphierte, hatten zuletzt zweimal die Young Boys die Nase vorne. Entsprechend geht es am Sonntag um die Vormachtstellung in der Schweiz. Derzeit liegt der FCB einen Punkt vor Bern an der Tabellenspitze.