EM 2020: Italien ist dabei

Die Sehnsucht in Italien, nach der verpassten WM 2018 wieder an einem Turnier teilzunehmen, ist groß. Nach dem 2:1-Sieg gegen Finnland wurde bei der italienischen Presse bereits der Champagner kaltgestellt. „Wir sind dabei“, schreibt der ‚Corriere dello Sport‘ und ist sich sicher, dass die Squadra Azzurra den Startplatz beim nächsten Turnier sicher hat: „6 von 6: Italien bei der Euro 2020“. Die ‚Quotidiano Sportivo‘ feiert indes das Tor-Comeback von Ciro Immobile, der bis zum Finnland-Spiel zwei Jahre lang auf einen Treffer im Italien-Dress warten musste.

England hat den besten Sturm der Welt

In England beherrschen Aussagen von Nationaltrainer Gareth Southgate die Schlagzeilen. Der Coach der Three Lions war nach dem 4:0-Sieg gegen Bulgarien voll des Lobes für seine Offensivspieler Raheem Sterling, Harry Kane und Marcus Rashford. Das Trio könne Southgate zufolge „mit jedem Angriff der Welt mithalten“, berichtet der ‚Daily Mirror‘. Auch auf der Titelseite des ‚Daily Star‘ findet sich das „weltbeste Angriffstrio“. Allerdings gibt es dem Coach zufolge ein Problem: „Ich denke, dass sie möglicherweise nicht wissen, wie gut sie sind.“ Sollte ihnen mal jemand sagen.

Jesé folgt der Formel CR7

Seit drei Jahren ist Cristiano Ronaldo kein Teamkollege mehr von Jesé Rodríguez, dennoch hat der portugiesische Superstar großen Einfluss auf den 26-Jährigen. Wie der Spanier der ‚O Jogo‘ verrät, war CR7 ausschlaggebend für Jesés Leihe zu Sporting Lissabon, dem Jugendklub von Ronaldo. „Cristiano Ronaldo war immer schon ein Beispiel. Ich habe immer von ihm gelernt in Bezug auf Ernährung und Erholung“, so Jesé. Die PSG-Leihgabe ist sich sicher, mit der Lebensweise des Portugiesen wieder in die Spur zu kommen: „Ich kann es schaffen!“ Es gilt, die eine Pflichtspielminute für Paris im Jahr 2019 zu schlagen.