Die sportliche Zukunft von Jean Michaël Seri liegt abseits von Borussia Dortmund. Wie die in Sachen OGC Nizza gut informierte Zeitung ‚Nice Matin‘ berichtet, wird der Ivorer die Côte d’Azur verlassen und sich dem Premier League-Aufsteiger FC Fulham anschließen. Der Transfer könne demnach innerhalb der nächsten Stunden über die Bühne gehen.

Nach Informationen unser französischen Partnerseite Foot Mercato unterschreibt der 26-Jährige bei den Cottagers für vier Jahre. Zudem steigt er zum Topverdiener der Londoner auf, die insgesamt 34 Millionen Euro für die Dienste des Mittelfeldspielers und Maxime Le Marchand zahlen.

Seri, der in Nizza unter dem neuen BVB-Trainer Lucien Favre spielte, wurde in der Vergangenheit immer wieder mit den Schwarz-Gelben in Verbindung gebracht. Nun ist der Wechsel in den Signal Iduna Park vom Tisch.