PSG und die Mbappé-Verlängerung

Bis 2022 ist Kylian Mbappé noch an Paris St. Germain gebunden. Real Madrid hält das aber nicht davon ab, intensiv um den französischen Stürmer zu buhlen. PSG hat mittlerweile die Nase voll und will ein Zeichen setzen – mit einer Vertragsverlängerung. Laut der Titelstory der heutigen Ausgabe der ‚L’Équipe‘ haben die Franzosen aus diesem Grund erste Gespräche mit dem Umfeld des 20-Jährigen geführt. Ein formales Angebot wurde noch nicht vorgelegt, könnte aber bald erfolgen. Ausgang offen.

Rodrygo verzückt Spanien

Zwei Tage ist es nun schon her, dass Rodrygo die Fans von Real Madrid beim 6:0-Sieg gegen Galatasaray verzauberte. Die spanische Presse hält das aber nicht davon ab, auch am heutigen Freitag dem 18-jährigen Brasilianer ihre Titelseiten zu widmen. „Rodrygol“, prangt es auf dem Cover der ‚Marca‘. Spaniens größte Sportzeitung ist sich sicher: Rodrygo hat alles, um ein ganz Großer zu werden.

Die ‚as‘ vergleicht den Brasilianer gar mit den Vereinslegenden Raúl und Butragueño, die ebenfalls in jungen Jahren für Furore sorgten. In einer Statistik ist Rodrygo im Vergleich zu den Real-Größen aber schon jetzt vorn: Für seine ersten fünf Tore im weißen Trikot brauchte er am wenigsten Zeit.

Giroud zu Inter?

In Italien scheint die Zeit der Transfergerüchte wieder anzubrechen. Laut der ‚Gazzetta dello Sport‘ hat Inter Mailand jüngst Olivier Giroud kontaktiert. Es geht um einen ablösefreien Wechsel zum Ende der Saison. Die ‚Tuttosport‘ arbeitet sich wieder einmal am Thema Paul Pogba ab. Der wechselwillige Franzose in Diensten von Manchester United wolle zu Juventus Turin zurückkehren. Sein Herz schlage für die Alte Dame. Die spanische ‚Mundo Deportivo‘ berichtet ergänzend, dass es Juve und Inter zudem auf Ivan Rakitic abgesehen haben. Der Kroate wolle aber beim FC Barcelona bleiben.