Zidanes Blick auf den kommenden Transfermarkt

Es gibt hier viele Spieler, mit denen man Kasse machen kann.“ Mit diesen Worten von Zinedine Zidane titelt am heutigen Montag die ‚as‘. Der Coach von Real Madrid will damit ausdrücken, dass die Gerüchte um Abschiede von Gareth Bale, Isco oder Toni Kroos zu früh kommen. Denn Zidane sagte auch noch: „Ich kann zum jetzigen Zeitpunkt nur sagen, dass es Veränderungen geben wird. Aber das werden alle erst am Ende der Saison wissen.“

Verwirrung um Jovic & Barça

Ein großes Thema bei Real ist seit neustem Luka Jovic. Und auch der FC Barcelona hat den Stürmer von Eintracht Frankfurt schon etliche Male gescoutet. Laut der ‚Mundo Deportivo‘ verabschieden sich die Katalanen aber nun aus dem Poker um Jovic. Der Torjäger sei nicht vielseitig genug und zudem zu teuer. Das Konkurrenzblatt ‚Sport‘ hält dagegen: Demnach beobachtet Barcelona ganz genau, wie konkret das Real-Interesse an Jovic wirklich ist.

Transfermarkt-Champions

Auch in Italien richtet sich der Blick bereits in Richtung Transfermarkt. Die ‚Tuttosport‘ widmet ihre Titelseite den Planungen bei Juventus Turin. ‚Champions Mercato‘ lautet die Schlagzeile. Juve bereitet sich demnach wie es sich für einen Topklub gehört auf den Sommertransfermarkt vor. Kontakte zu Mino Raiola und Jorge Mendes seien geknüpft. Mit den Berater-Größen will man über João Félix, Paul Pogba und Matthijs de Ligt sprechen.