FC Bayern

Thema der Woche ist fraglos Leroy Sané. Nachdem die Personalie schon seit Tagen köchelte, bestätigte Uli Hoeneß am Donnerstag der ‚Süddeutschen Zeitung‘: „Wir beschäftigen uns mit der Personalie.“ Der Nationalspieler wäre der Königstransfer der Münchner, könnte aber über 100 Millionen Euro kosten.

Borussia Dortmund

Schlag auf Schlag ging es beim BVB. Die Schwarz-Gelben verpflichteten binnen zwei Tagen Nico Schulz aus Hoffenheim, Gladbachs Thorgan Hazard und den Leverkusener Julian Brandt. Über 75 Millionen Euro Ablöse wurden für alle fällig. Doch damit sind die Planungen noch nicht beendet.

RB Leipzig

RB hat den Kampf um seinen Knipser noch nicht aufgegeben. Bei einer Veranstaltung der ‚Bild‘ sagte Geschäftsführer Oliver Mintzlaff: „Wir werden bei Timo Werner noch einen Anlauf starten und alles reinwerfen, um ihn vom Verbleib in Leipzig zu überzeugen.“ Die Bayern sind stark interessiert, der Vertrag endet 2020.

Bayer Leverkusen

2009 landete die Werkself mit der Verpflichtung von Sami Hyypiä einen Volltreffer. Nun könnte wieder ein erfahrener Abwehrrecke aus der Premier League kommen. Laut ‚L’Équipe‘ hat Bayer Interesse an Arsenals Laurent Koscielny (33). Die Gunners sollen bereit sein, ihren Kapitän abzugeben.

Borussia Mönchengladbach

Die Fohlen halten Ausschau nach einem neuen Linksvertdeidiger. Gleich vier Spanier stehen auf der Liste: Juan Miranda, Marc Cucurella (beide FC Barcelona), Alberto Moreno (FC Liverpool) und Aaron Martín (Mainz 05). Max Eberl wird den Nachfolger für Oscar Wendt sorgfältig auswählen.

VfL Wolfsburg

Die Wölfe wollen für die Europa League eine schlagkräftige Truppe an den Start bringen. Teil davon könnte laut ‚Sport Bild‘ auch Nadiem Amiri sein. Der offensive Mittelfeldspieler der TSG Hoffenheim ist für festgeschriebene 14 Millionen Euro zu haben. Auch Bayer 04 soll die Fühler ausgestreckt haben.

Eintracht Frankfurt

Sie sorgten für Tempo, Tore und einen Titel. In der kommenden Saison könnte sich die berühmte Frankfurter Büffelherde aber komplett in Luft auflösen. „Natürlich kann es sein, dass wir alle drei verlieren“, sagte Sportvorstand Fredi Bobic in der ‚Bild‘ über Sébastien Haller, Luka Jovic und Ante Rebic. Schade wär’s.

Werder Bremen

Juventus Turin signalisiert Interesse an Jiri Pavlenka. Dort stehe der 27-jährige Tscheche „auf der Einkaufsliste weit oben“, berichtete die ‚Sport Bild‘ in ihrer Printausgabe vom Mittwoch. Frank Baumann findet das „nur logisch“, schließlich spielte der Keeper „eine super Saison“ an der Weser.

TSG Hoffenheim

Droht der TSG der Ausverkauf? Der ‚Sport Bild‘ zufolge könnten neben Nico Schulz und Kerem Demirbay weitere Leistungsträger das Weite suchen, etwa Andrej Kramaric, Ishak Belfodil, Nadiem Amiri oder Florian Grillitsch. Gründe dafür seien der Abschied von Julian Nagelsmann und die verpasste Europacup-Teilnahme.

Fortuna Düsseldorf

Die Rheinländer sind offenbar in den Poker um Bernard Tekepetey eingestiegen. Rund um den Angreifer des SC Paderborn entstand in den vergangenen Tagen eine kleine Transfersaga. Erst schien seine Rückkehr zu Schalke 04 perfekt, ehe Königsblau doch noch einen Rückzieher machte. Nutzt nun die Fortuna die Gunst der Stunde?

Hertha BSC

Im dritten Jahr bei der Hertha gelang Ondrej Duda endlich der Durchbruch. Hoffnungen auf einen Transfer machen sich nach FT-Infos zwei Bundesligisten: Borussia Mönchengladbach und der VfL Wolfsburg. Beide Klubs gehen in der kommenden Saison in der Europa League an den Start und wollen den Kader breiter aufstellen.

Mainz 05

Neuer Stürmer am Bruchweg: Von Preußen Münster kommt Cyrill Akono zu den 05ern. Der 19-Jährige unterschreibt einen Vertrag bis 2023. Zur Höhe der Ablösesumme machten die Klubs keine Angaben. In der dritten Liga traf Akono viermal in 15 Partien.

SC Freiburg

Die Breisgauer, so berichtet der ,kicker’, suchen derzeit nach einem neuen Rechtsverteidiger. Pascal Stenzel wird seitens der Freiburger nahegelegt, den Verein im Sommer zu verlassen. Wohin es den 23-Jährigen zieht könnte, ist noch offen.

Schalke 04

S04 hat auf der Suche nach einem neuen Innenverteidiger offenbar Stefan Posch ins Visier genommen. Wie die ‚Bild‘ berichtete, ist der Österreicher in Diensten der TSG Hoffenheim ein Kandidat bei den Königsblauen, bei denen der zukünftige Trainer David Wagner zwei neue Abwehrspieler sucht.

FC Augsburg

Michael Gregoritsch kann sich den kolportierten Wechsel zu Werder Bremen gut vorstellen. Papa Werner sagte der ‚Bild‘: „Ich freue mich natürlich sehr, dass Vereine wie Werder Bremen Interesse an ihm zeigen. Schon viele Österreicher hat es nach Bremen gezogen.“ 15 Millionen Euro Ablöse stehen im Raum.

VfB Stuttgart

In Mitten der Relegation fällt die Kaderplanung natürlich schwer. Trotzdem bemüht sich der VfB um die Verpflichtung von Paderborns Philipp Klement, der auch im Abstiegsfall kommen soll. Nach Informationen des ‚Westfalen-Blatt‘ bieten die Schwaben dem Spielmacher einen Dreijahresvertrag.

Hannover 96

Zwar steht noch nicht fest, wer neuer Sportdirektor wird. Die Trainersuche läuft parallel trotzdem. Markus Anfang gilt als Top-Kandidat. Mitbringen könnte der Ex-Kölner laut ‚kicker‘ seine Weggefährten Jannes Horn und Tim Handwerker, die beide links hinten beheimatet sind.

FC Nürnberg

Neuzugang für die zweite Liga: Am Donnerstag meldete der Club die Verpflichtung von Oliver Sorg. Der 28-jährige Rechtsverteidiger kommt ablösefrei von Konkurrent und Mitabsteiger Hannover 96 und unterschreibt bis 2022. Sportdirektor Robert Palikuca freut sich auf einen „sehr erfahrenen Spieler“.