Juventus Turin, FC Sevilla, Tottenham Hotspur – Fernando Llorente hat in seiner Karriere schon das Trikot von Topklubs aus unterschiedlichen Ligen getragen. Mit den Spurs marschierte der 34-Jährige noch in der Vorsaison bis ins Endspiel der Königsklasse. Vor allem sein Treffer beim 3:4 im Viertelfinal-Rückspiel gegen ManCity wird den Tottenham-Fans noch lange in Erinnerung bleiben.

Für einen neuen Vertrag in London hat es aber trotzdem nicht gereicht. Schon seit Anfang Juli ist Llorente vereinslos. Einige namhafte Interessenten haben seitdem angeklopft. Vor allem in Italien genießt der kopfballstarke Stürmer einen guten Ruf. Inter Mailand, Juventus Turin, die AS Rom, Lazio Rom und die SSC Neapel haben ihre Visitenkarte abgegeben. Und auch der englische Rekordmeister Manchester United denkt über eine Verpflichtung nach.

Konkret sind die Bemühungen der Interessenten aber noch nicht geworden. Wirklich eilig hat es Llorente aber ohnehin nicht. Dass das Transferfenster am 2. September schließt, betrifft den Ex-Nationalspieler nicht. Sein Ziel ist es, einen ambitionierten Klub zu finden, bei dem er zumindest regelmäßig als Joker gefragt ist. Womöglich geht die Reise dann sogar wieder bis ins Champions League-Finale.