500 Millionen Euro hat Paris St. Germain in den vergangenen beiden Jahren in neue Spieler investiert. Den angestrebten internationalen Titel konnte der französische Serienmeister aber noch nicht einfahren. Die Gier nach neuen Topspielern ist also weiterhin vorhanden.

Zunächst müssen die Verantwortlichen aber für Platz auf der Gehaltsliste und Budget auf dem Konto sorgen. Zehn Spieler gelten aus verschiedenen Gründen als mögliche Abschiedskandidaten. Zu ihnen zählen auch große Namen wie Julian Draxler und Edinson Cavani.