Daraus, dass Borussia Dortmund mit anderem Personal in die neue Saison gehen könnte, macht Hans-Joachim Watzke keinen Hehl. „Die Spieler, die jetzt im Kader stehen, können uns zeigen, dass man in Zukunft unbedingt auf sie setzen muss. Jeder hat jetzt noch drei Monate Zeit, sich anzubieten“, stellte der BVB-Chef zuletzt klar. Die viel zitierte „Kader-Justierung“ droht.

Die Suche nach potenziellen Neuzugängen läuft in Dortmund bereits auf Hochtouren. Mit Malcom von Girondins Bordeaux bringt sich nun ein Spieler, an dem der BVB schon in der Vergangenheit Interesse zeigte, in Stellung. „Es gab ein Versprechen, dass ich im Juni Verhandlungen führen kann. Ich werde mir das Team aussuchen und Bordeaux wird mich gehen lassen“, so der Brasilianer gegenüber ‚UOL‘.

Schon im Winter hätte der 20-Jährige Frankreich gerne verlassen, doch Girondins schob einem möglichen Transfer den Riegel vor. „Ich habe gesagt, dass ich gehen möchte, aber ich muss mich auch daran erinnern, dass mir Bordeaux in der Vergangenheit viel geholfen hat“, zeigt Malcom Verständnis.

Malcom ist eines der größten Talente der Ligue 1. In 24 Ligaspielen kommt der Flügelspieler auf acht Tore und sechs Vorlagen. Neben dem BVB zeigten zuletzt auch Klubs aus England Interesse. Allen voran der FC Arsenal wurde mit dem Brasilianer in Verbindung gebracht.