Thomas Tuchel bekommt seinen Wunschspieler für das defensive Mittelfeld. Wie Paris St. Germain bekanntgibt, wechselt Idrissa Gueye vom FC Everton an die Seine. Der senegalesische Nationalspieler unterschreibt beim Hauptstadtklub ein bis 2023 datiertes Arbeitspapier. Die Pariser überweisen für den Sechser dem Vernehmen nach rund 32 Millionen Euro Ablöse an die Toffees.

Ich fühle sehr großen Stolz, bei PSG anzuheuern. Nach dem Afrika Cup wollte ich meiner Karriere einen Schub geben, indem ich bei Paris St. Germain unterschreibe. Hier gibt es eines der am besten strukturierten und ambitioniertesten Sportprojekte der Welt“, freut sich Gueye über die Unterschrift.

Bei PSG soll Gueye den zu Juventus Turin abgewanderten Adrien Rabiot ersetzen. Tuchel wollte den kampfstarken Sechser bereits im Januar verpflichten, der FC Everton blockierte den Deal jedoch am Deadline Day. Bei den Toffees absolvierte Gueye insgesamt 108 Pflichtspiele, in denen er vier Treffer erzielte und fünf Assists gab. Trotz seiner ruppigen Spielweise handelte sich der 29-Jährige nur einen Platzverweis ein.