Christian Eriksen und Tottenham Hotspur – diese erfolgreiche Liason könnte in nicht allzu ferner Zukunft ein Ende finden. Klar ist: Sollte es nicht gelingen, den Vertrag des Dänen zu verlängern, wird er nur noch im Winter eine Ablöse einspielen. Im Sommer würde er nicht einen Cent kosten.

Seit Monaten halten sich Gerüchte um einen Wechsel zu Real Madrid, doch ein solches Schnäppchen weckt auch anderswo Begehrlichkeiten. Paris St. Germain hat laut ‚Daily Mail‘ Interesse an Eriksen signalisiert. Schon in der Vergangenheit wurden die Franzosen immer mal wieder mit dem Mittelfeldmann in Verbindung gebracht.

Sollte PSG, ob im Sommer oder Winter, den Zuschlag auf Eriksen erhalten, hätte das womöglich unmittelbare Folgen für Julian Draxler. Der ‚Daily Mail‘ zufolge ist der deutsche Nationalspieler gemeinsam mit Leandro Paredes der erste Kandidat auf einen Abschied, sollte der Champions League-Finalist seinen Weg nach Paris finden. Zuletzt wurde aber auch der FC Bayern mit Eriksen in Verbindung gebracht.