Der FC Metz hielt lange gut mit und das Spiel offen. Nach der Roten Karte für Benoît Assou-Ekotto brachen dann aber alle Dämme. Kylian Mbappé, Neymar, zweimal Edinson Cavani und Lucas Moura sorgten für einen 5:1-Erfolg von Paris St. Germain beim Tabellenletzten der Ligue 1.

Freuen durfte sich auch Julian Draxler. Der deutsche Nationalspieler blieb zwar ohne eigenen Torerfolg, durfte aber 90 Minuten lang mitwirken. Mit Spannung wird nun der erste Auftritt von PSG in der Champions League erwartet. Die Hauptstädter treffen am kommenden Dienstag auswärts auf Celtic Glasgow.