Nun also doch der FC Barcelona? Berichteten katalanische Medien kürzlich noch, der amtierende Double-Sieger aus Spanien habe die Pläne für eine Verpflichtung von Adrien Rabiot wegen dessen zögernder Haltung verworfen, kontert die Zeitung ‚Le Parisien‘ diese Meldungen nun.

Denn dem französischen Blatt zufolge sieht sich Rabiot ab der kommenden Saison im Trikot des FC Barcelona auflaufen. Das habe der zentrale Mittelfeldspieler im privaten Umfeld geäußert. Mit den Blaugrana soll Rabiot längst Rahmendaten wie Gehalt, Unterschriftsbonus und die sportliche Perspektive geklärt haben.

Interesse am 23-Jährigen zeigten in den vergangenen Wochen und Monaten auch diverse englische Topklubs sowie der FC Bayern. In München ist Rabiot laut ‚kicker‘ aber kein Thema mehr.

FT-Meinung: Das zentrale Mittelfeld des FC Barcelona ist bereits jetzt üppig besetzt. Mit Frenkie de Jong kommt zur neuen Saison ein weiterer Hochkaräter. Möglich scheint derweil, dass Ivan Rakitic das Camp Nou verlassen wird und Rabiot auch deshalb sein finales Bekenntnis weiter hinauszögert.