Der Titel in der Ligue 1 war schlichtweg zu wenig. Unai Emery muss bei Paris St. Germain seine Koffer packen. Der auslaufende Vertrag des Spaniers wird nicht verlängert. Das ist nun offiziell bestätigt.

Ich habe den Spielern soeben mitgeteilt, dass es ein Treffen gab zwischen dem Präsidenten, Antero (Henrique, Sportdirektor; d. Red.) und mir. Wir haben beschlossen, dass wir nicht gemeinsam weitermachen in der nächsten Saison. Ich habe das der Mannschaft heute Morgen mitgeteilt“, so der 46-Jährige auf der heutigen Pressekonferenz.

Sein Erbe bei PSG antreten wird aller Voraussicht nach Thomas Tuchel. Mit dem Ex-Coach von Borussia Dortmund sind sich die Pariser längst einig. Emery steht vor allem in seiner Heimat hoch im Kurs. Real Sociedad San Sebastián soll schon eine konkrete Offerte vorgelegt haben.