Von 1992 bis 1999 schnürte sich Thierry Henry als aktiver Spieler die Schuhe für die AS Monaco. Nun kehrt der Franzose zurück. Wie der Ligue 1-Klub offiziell bekanntgibt, übernimmt Henry den vakanten Cheftrainer-Posten. Der Welt- und Europameister bindet sich für drei Jahre bis 2021.

Der 41-Jährige, zuletzt als Co-Trainer Belgiens tätig, tritt das Erbe von Leonardo Jardim an. Der Portugiese war seit 2014 im Amt, führte Monaco 2017 zu Meisterschaft und Champions League-Halbfinale. In dieser Saison läuft es aber nicht mehr rund bei den Monegassen. Platz 18 in der Ligue 1 und zwei Pleiten in der Königsklasse lautet die Zwischenbilanz. Die Hoffnungen im Fürstentum ruhen nun auf den Schultern von Henry.