Paris St. Germain sucht einen Nachfolger für Thiago Motta. Nach Informationen der Zeitung ‚L’Équipe‘ ist N’Golo Kanté vom FC Chelsea die erste Wahl der Hauptstädter. Ob der französische Mittelfeld-Abräumer zu einem vertretbaren Preis zu haben sein wird, steht aber auf einem anderen Zettel.

Als Alternative hat Thomas Tuchel seinen Ex-Schützling Julian Weigl im Auge. Allerdings gibt es nicht nur eine kritische Stimme im Verein, die den schmächtigen Ballverteiler als ungeeignet einstuft. Es bliebe also abzuwarten, ob Tuchel den Kauf von Weigl auch gegen gewisse Widerstände durchdrückt und sich damit noch vor dem ersten Spiel angreifbar macht.

Bei Borussia Dortmund wäre man wohl nicht komplett abgeneigt, sofern ein lukratives Angebot für Weigl eingeht. Der 22-Jährige konnte in der vergangenen Saison nur selten überzeugen. Die Schmerzgrenze der Schwarz-Gelben soll bei 50 Millionen Euro liegen. Viel Geld für einen Spieler, den zumindest in Paris so mancher kritisch sieht.