Mit der Verpflichtung von Michael Gregoritsch ist dem FC Augsburg ein echter Transfercoup gelungen. Den Österreicher will der Bundesligist auch für großes Geld nicht wieder hergeben. Laut ‚Sport Bild‘ ist aus Augsburg zu vernehmen, dass man Gregoritsch selbst für ein Angebot von 30 Millionen Euro nicht ziehen lassen würde.

Im Sommer hatten die Fuggerstädter den Stürmer für 5,5 Millionen Euro vom Hamburger SV verpflichtet. Elfmal netzte der 23-Jährige seitdem für den FCA ein. „Das ist eine geile Mannschaft, in der ich mich sauwohl fühle“, sagt Gregoritsch über seine neue Heimat. Der fünfmalige Nationalspieler ist bis 2022 an den FCA gebunden.