Atlético Madrid könnte sich den Abschied von Sime Vrsaljko vergolden lassen. Wie ‚Premium Sport‘ berichtet, hat Inter Mailand mittlerweile ein konkretes Angebot für den WM-Finalisten abgegeben. Die Nerazzurri wollen den Rechtsverteidiger demnach ausleihen und eine verpflichtende Kaufoption für den kommenden Sommer vereinbaren.

Neun Millionen Euro Leihgebühr plus eine Ablöse von 25 Millionen im kommenden Sommer könnten Atlético insgesamt 34 Millionen einbringen. Das Angebot aus Italien dürfte bei den Colchoneros auf offene Ohren stoßen. Diego Simeone will Vrsaljko gerne verkaufen und dafür einen neuen Rechtsverteidiger an Bord holen. Kandidaten sind Djibril Sidibé (AS Monaco) und Alessandro Florenzi (AS Rom).