David Abraham wird nach seiner Zeit bei Eintracht Frankfurt nur noch im Heimatland Argentinien vor den Ball treten. „Die Eintracht wird weltweit meine letzte Mannschaft sein, Argentinien ausgenommen. In der Heimat möchte ich noch mal spielen“, so der Innenverteidiger gegenüber dem ‚kicker‘, „ich war dann 15 Jahre außerhalb meines Landes. Das ist halt so mit dem Altern, da kommt die Nostalgie.

Abrahams Vertrag in der Mainmetropole läuft noch bis 2021, bis dahin will er mit der Eintracht weitere Erfolge feiern. Seit 2015 verteidigt der 33-Jährige für die Hessen, wurde mit seiner Mannschaft 2018 Pokalsieger und erreichte in der vergangenen Saison das Europa League-Halbfinale.