Der FC Chelsea ist im Gastspiel bei Manchester City gehörig unter die Räder gekommen. Mit einem satten 6:0 fertigten die Skyblues von Pep Guardiola das Team von Maurizio Sarri ab. Mann der Partie war Sergio Agüero, der dreimal traf (13., 19., 56.). Kurios: Vor seinem ersten Treffer hatte der Argentinier eine Großchance noch kläglich vergeben.

Den Torreigen eröffnete zudem ein anderer: Raheem Sterling brachte City bereits nach vier Minuten in Führung. Der englische Nationalspieler war es dann auch, der zum 6:0-Endstand traf (80.). Zwischenzeitlich durfte sich auch Ilkay Gündogan mit seinem Treffer zum zwischenzeitlichen 4:0 in die Torschützenliste eintragen (25.).