Sportdirektor Marc Overmars hat es dieser Tage nicht leicht, Spielereinkäufe bei Ajax Amsterdam zu tätigen. „Überall, wo man anfragt, verlangen sie von uns den höchsten Preis“, beteuert der 45-Jährige gegenüber ‚NRC Handelsblad‘. Der neue finanzielle Spielraum durch Abgänge wie Frenkie de Jong ist nicht nur ein Segen. Der 21-jährige Mittelfeldspieler wechselt im Sommer für 75 Millionen Euro zum FC Barcelona. Aufgrund möglicher Bonuszahlungen kann die Ablöse auf bis zu 86 Millionen Euro steigen.

Ich habe mich vor einem halben Jahr nach einem Spieler aus der Niederlande informiert. Sie haben dreimal so viel verlangt als das, für was er letztlich verkauft wurde. Er spielt jetzt irgendwo anders in der Eredivisie“, führt der ehemalige Weltklassestürmer weiter aus.