David Alaba hat eine Lanze für Teamkollege Thomas Müller gebrochen. Gegenüber der ‚Bild‘ sagt der Linksverteidiger des FC Bayern: „Dass Thomas ein wichtiger Spieler für uns ist, ist kein Geheimnis. Er ist ein Spieler, der immer spielen kann. Wenn er spielt, bringt er auch immer seine Leistung.“ Zuletzt saß Müller wochenlang auf der Bank. Dasselbe Schicksal droht dem Offensivmann beim heutigen Champions League-Spiel in Piräus (21 Uhr).

Alaba nimmt darüber hinaus mit Jérôme Boateng noch einen weiteren langjährigen Mannschaftskameraden in Schutz. „Die Entscheidung liegt in erster Linie beim Trainer. Aber natürlich ist Jérôme ein ganz wichtiger Spieler für uns. Das hat er in der Saison schon gezeigt. Und das wird er in den nächsten Wochen sicher noch mehr zeigen.“ Auch der Innenverteidiger saß zuletzt draußen. Nach dem Kreuzbandriss bei Niklas Süle werden die Karten jedoch neu gemischt.