Paco Alcácer hat gegen einen langfristigen Verbleib bei Borussia Dortmund nichts einzuwenden, will sich aber vorerst auf seine Performance auf dem grünen Rasen fokussieren. Im Interview mit der ‚Marca‘ antwortet der Stürmer auf die Frage, ob er bereits plane, in Deutschland Wurzeln zu schlagen: „Mir geht es darum, mich fußballerisch weiterhin zu verbessern und diese Saison so fortzusetzen wie sie läuft. Es ist klar, dass schwierige Zeiten ebenso wie einfache Zeiten kommen werden. Aber sie müssen meine Vorstellungen nicht mehr ändern.“

Bis zum Saisonende ist Alcácer vom FC Barcelona an den BVB verliehen. Sportdirektor Michael Zorc kündigte bereits an, dass man die Kaufoption mit sehr großer Wahrscheinlichkeit aktivieren wird. 23 Millionen Euro plus fünf Millionen an möglichen Boni werden dann fällig. Der 25-jährige Spanier hat bereits einen Vertrag bis 2023 mit Schwarz-Gelb ausgehandelt. Das Jahresgehalt würde angeblich von vier auf acht Millionen Euro verdoppelt werden.