Sami Allagui würde seinen auslaufenden Vertrag bei Hertha BSC gerne verlängern. „Hertha ist in meiner fünften Saison nicht mehr irgendeine Zwischenstation für mich, sondern mein Zuhause. Mittlerweile ist diese Verbindung sehr eng geworden“, erklärt der Angreifer gegenüber der ‚Bild‘, „sollte das Signal vom Trainer und Manager kommen, dass mit mir geplant wird, wäre meine Verlängerung sehr wahrscheinlich.“

Erst 39 Bundesligaminuten hat Pál Dárdai dem Tunesier in der laufenden Saison geschenkt. Zuletzt stand Allagui beim 2:1-Erfolg über Borussia Dortmund eine Minute auf dem Platz. Die Jokerrolle stört den 30-Jährigen nicht: „Auch so ein Kurzeinsatz macht glücklich, das waren Big Points. Die Aufgabe, die ich für die kurze Zeit hatte, habe ich erfüllt. Mit ein bisschen Glück mache ich sogar noch ein Tor.“