Juventus Turin wird trotz des Ausscheidens im Champions League-Viertelfinale nicht auf Trainersuche gehen. Wie Amtsinhaber Massimiliano Allegri gegenüber Pressevertretern bestätigt, ist sein Ausscheiden als Übungsleiter der Alten Dame nicht geplant. „Ich habe bereits mit dem Präsidenten gesprochen. Ich werde bei Juve bleiben und wir planen bereits die nächste Saison“, so der Juve-Coach.

Abgesehen von der 1:2-Enttäuschung gegen Ajax Amsterdam gibt es nun auch nicht viel, was sich Allegri vorwerfen ließe. Seit Amtsantritt im Sommer 2014 gewann der gebürtige Livornese mit Juve jedes Jahr die Meisterschaft, viermal wurden die Bianconeri Pokalsieger. Zweimal erreichte man in dieser Kombination das Finale der Königsklasse. Darüber hinaus wird Allegri für seine sachliche, unaufgeregte Arbeit geschätzt.