Nadiem Amiri hat RB Leipzig offenbar eine Absage erteilt. Nach Informationen der ‚Bild‘ will der 21-Jährige nicht zu den Sachsen wechseln. Leipzig hätte den U21-Nationalspieler für kolportierte 17 Millionen Euro aus seinem Vertrag bei der TSG Hoffenheim herauskaufen können.

Ein Weggang von Amiri aus dem Kraichgau ist aber dadurch nicht ausgeschlossen. Zuletzt sagte der offensive Mittelfeldspieler: „Ein Treuebekenntnis gebe ich nicht ab.“ Auch Schalke 04, Atlético Madrid und englische Topklubs sollen Interesse bekunden.