Cristian Ramirez von Fortuna Düsseldorf wird für ein Jahr an den 1. FC Nürnberg ausgeliehen. „Mit Cristian Ramirez haben wir einen weiteren jungen und entwicklungsfähigen Spieler für den 1. FC Nürnberg gewinnen können. Ramirez kennt bereits die 2. Bundesliga. Er ist eine weitere vielversprechende Alternative für unseren Kader“, kommentiert Manager Martin Bader. Der 19-jährige Kolumbianer kam im Januar 2013 von Independiente José Terán für 500.000 Euro zu den Rheinländern, konnte sich dort jedoch bislang nicht durchsetzen.

Weil die Fortuna mit Lukas Schmitz einen weiteren Linksverteidiger holte, ist für Ramirez zunächst einmal kein Platz mehr bei den ‚Rot-Weißen‘. Beim FCN schließt der Youngster die Lücke, die hinten links nach dem Wechsel von Marvin Plattenhardt zu Hertha BSC entstanden ist. Ramirez stand im erweiterten WM-Kader der kolumbianischen Nationalmannschaft, wurde final jedoch nicht für Brasilien nominiert.