Der ehemalige Bundesliga-Profi Aliaksandr Hleb will seine Karriere noch nicht beenden. Zum vierten Mal in seiner Laufbahn heuert der Mittelfeldspieler bei BATE Borisov an. Der Klub aus Weißrussland holt den 35-Jährigen vom türkischen Klub Genclerbirligi.

Der VfB Stuttgart hatte Hleb im Sommer 2000 aus Borisov geholt. Von den Schwaben wechselte der 73-malige Nationalspieler dann zum FC Arsenal, wo er seine beste Zeit hatte. Mit dem anschließenden Wechsel zum FC Barcelona, wo der Techniker kaum zum Zug kam, begann dann Hlebs schleichender Karriereabsturz.