Thiago Motta hat seinen Vertrag bei Paris St. Germain vorzeitig bis 2016 verlängert. Der ursprüngliche Kontrakt des 31-jährigen Mittelfeld-Motors wäre im kommenden Jahr ausgelaufen. In der laufenden Saison bestritt der Linksfuß bisher 34 Pflichtspiele für den französischen Hauptstadtklub.

Der gebürtige Brasilianer, der für die italienische Nationalmannschaft aufläuft, kam 2012 von Inter Mailand zum Pariser Scheichklub. Der katarische Klubbesitzer Nasser Al-Khelaïfi überwies damals 11,5 Millionen Euro für Motta an Inter. Der Sechser zeigt sich begeistert: „Ich bin sehr glücklich, meinen Traum bei Paris St. Germain fortzusetzen. Ich möchte weiter dabei helfen, die Ambitionen des Klubs in Frankreich und Europa zu erreichen.



Verwandte Themen:

- 0:4-Debakel: Bayer mut- und kraftlos gegen die PSG-Weltauswahl - 19.01.2014