Der neue Mann an der Seitenlinie bei Sampdoria Genua heißt Claudio Ranieri. Wie der Verein vermeldet, hat man sich auf einen Zweijahresvertrag geeinigt. Der 67-Jährige ist wie schon bereits bei seinem vorherigen Engagement bei der AS Rom der Nachfolger von Eusebio Di Francesco. Di Francesco musste nach der 0:2-Niederlage gegen Hellas Verona am vergangenen Wochenende bei Sampdoria seinen Trainerstuhl räumen.

Zuvor wurde auch Gennaro Gattuso als möglicher Anwärter auf den Trainerposten bei Sampdoria Genua gehandelt. Nach dem Abbruch der Gespräche mit dem 41-Jährigen entwickelte sich Ranieri immer mehr zum Wunschkandidaten des Tabellenletzten der Serie A. Der gebürtige Römer soll den Verein nun wieder auf Kurs bringen.